Monthly Archive: December 2020

Sexting für Einsteiger

frau hat höhepunkt

Sexting ist der neuste Trend, wenn es darum geht, online ein heißes Abenteuer zu finden. Hierbei kann Sexting eine Vorstufe vor einem Treffen sein oder auch ganz unverbindlich praktiziert werden. Der Nachrichtenaustausch findet dabei meistens über einen Chat oder eine andere Nachrichtenfunktion statt.

Was ist das Ziel?
Den meisten geht es darum, anonym reizvolle Nachrichten mit anderen auszutauschen, die einen sexuellen Inhalt haben und somit den anderen Teilnehmer aufheizen. Im Vordergrund steht, selbst sexuelle Lust auf das fiktive Abenteuer zu entwickeln oder sich einfach einen Boost des Selbstbewusstseins und Egos zu verschaffen, indem man eine andere Person neugierig auf ein gemeinsames Abenteuer macht. Nicht selten kommt es infolge von dieser Art Kommunikation auch zu einem One-Night-Stand, um die suggerierten Fantasien Wirklichkeit werden zu lassen.

Wer nutzt diese Flirtvariante?
Singles sind genauso interessiert wie Menschen, die sich in einer Beziehung befinden. Singles haben Spaß daran, andere unverbindlich kennenzulernen und dabei Grenzen auszutesten. Manche legen es auch bewusst daran an, den Partner so heiß zu machen, dass dieser sich unbedingt auf ein Date treffen möchte. Auch umgekehrt erleben Singles dadurch sexuelle Aktivität, ohne zwangläufig in direktem körperlichen Kontakt zu einer anderen Person zu stehen. Vergebene sehen darin sexuelle Abenteuer, die nicht mit dem üblichen Fremdgehen gleichzusetzen sind, da man sich lediglich virtuell befriedigt und oftmals auch gar nicht weiß, wie die andere Person überhaupt aussieht. Es handelt sich hierbei also häufig bloß um Fantasien, an welchen man einen anderen Menschen real teilhaben lässt.

Wie funktioniert der Einstieg?
Da man zu Beginn eine fremde Person kontaktiert und noch unklar ist, ob die Chemie überhaupt stimmt, ist ein neutraler Einstieg ratsam. Hierbei kann man mit einem einfachen “Wie gehts?” einsteigen und dem Gegenüber Fragen stellen. Ist klar, dass es passt, sollte an auf jeden Fall abklären, welche Inhalte keineswegs gewünscht und welches Vokabular auf jeden Fall vermieden werden sollte. Gleichzeitig kann man auch offenbaren, was man sich von dem Chat erhofft und worauf man steht, sodass der andere diese Wünsche auch erfüllen und in seine Texte einbinden kann. Wie auch beim echten Sex ist die Grenze immer dann erreicht, wenn einer von beiden ein klares Nein oder ein Stopp äußert. Hier lohnt es sich, wenn man eine kurze Pause einlegt und sich erneut darauf verständigt, was erwünscht ist und was nicht.

Sexuelle Abenteuer für Schüchterne
Introvertierte und eher schüchterne Menschen machen gerne Gebrauch von dieser Flirtmethode, denn obwohl es gleich heiß hergeht und man sich Wörter schreibt, die man sich von Angesicht zu Angesicht niemals trauen würde zu sagen, ist man dennoch anonym. Es besteht eine gewisse Distanz zum Chatpartner und man weiß, dass man jederzeit den Austausch beenden kann. Man muss sich somit nicht vor einer anderen Person outen. Aus diesem Grund sind sensible Daten, wie etwa der Klarname, die Wohnanschrift oder die eigene Handynummer, tabu. Zu einem Austausch dieser Informationen kommt es nur dann, wenn beide Interesse an einem Treffen und gegebenenfalls einer längerfristigen Affäre haben.

Das Thema Schutzmasken – was man wissen sollte

Eine Viren- oder Bakterieninfektion möchte niemand haben. Durch die Corona-Pandemie ist gerade dieses Thema in den letzten Monaten besonders in den Vordergrund geraten. Vor allem über die Hände und Einatmen gelangen die kleinen Fremdkörper in die Schleimhäute und verbreiten sich dort rasant. Um die Gefahr zu verringern, ist es deshalb notwendig, bestimmte Hygieneregeln zu beachten. Das regelmäßige Händewaschen, mindestens 1,5 Meter Abstand halten, Personenkontakt meiden und eine Mund- und Nasenbedeckung minimieren das Risiko einer ungewollten Ansteckung. Hauptsächlich das Tragen von Schutzmasken unterstützt den Fremdschutz am meisten. Dennoch gibt es auch hier wesentliche Unterschiede zwischen beim Mundschutz, was Qualität und Wirksamkeit der einzelnen Produkte betrifft.

Mund- und Nasenschutz

Im Allgemeinen wird zwischen Masken aus Stoff, welche keine eigenen und geprüften Standards haben und medizinischen FFP- bzw. OP-Masken differenziert. Beide Varianten sind sogenannte Halbmasken, da sie Mund und Nase umschließen. Der Augenbereich bleibt demnach komplett frei. Medizinische Masken bestehen dabei im Normalfall aus drei oder mehreren Schichten Filtermaterial. Der Werkstoff ist entweder Vlies oder ein Material, das elektrostatisch wirkt und feine Partikel bindet. Trotz Filter kann ein- und ausgeatmet werden. Die etwas teureren FFP 2 und 3-Masken findet man ebenso mit einem Ausatemventil. Das Ventil erleichtert das Atmen und senkt die Verbreitung von Sekrettropfen an die nähere Umgebung. Um ebenfalls Menschen, die auf das Vliesmaterial allergisch reagieren, zu schützen, werden solche Masken auch ohne Latex angeboten. Gespannt werden die Masken anschließend mit zwei Gummivorrichtungen (je eine pro Seite) über den Ohren.

Was bedeutet die Abkürzung FFP ?

FFP ist die Kurzform für Filtering Face Piece und werden dann vorgeschrieben, wenn am Arbeitsplatz gewisse Grenzwerte überschritten werden. Sie dienen im eigentlichen Sinne zum Schutz beim Arbeiten mit Farbe, Airbrush und bei der Gebäudesanierung, wo viel Feinstaub entstehen kann und eine Asbestgefahr vorherrscht. Aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit werden sie aber gerne entfremdet und können ebenso Krankheitserreger abwehren. Derartige Masken sind in der Regel zertifiziert und in drei Klassen zu erwerben. Empfehlenswert ist alles ab FFP 2 aufwärts. Die Masken sollten nur entsprechen eine CE-Zertifizierung haben. FFP 2 bieten eine Abwehr von 92 % und FFP 3 sogar von 98 %. Stolpert man im Handel zufällig über den Begriff N95 oder KN95, so handelt es sich dabei um eine internationale Bezeichnung, die den FFP 2-Masken gleichkommt. Sie schützen daher genauso gut.

Einkaufsmöglichkeiten

Durch die Pandemie lassen sich Masken so gut wie überall finden. Egal ob im Supermarkt, Baumarkt, Bahnhöfen oder Drogeriemärkten, durch Corona ist ein Hype um das Stoffgebilde vor dem Mund entstanden. Mittlerweile wird sogar überlegt, ob eigens angefertigte Automaten in der Öffentlichkeit aufzustellen werden sollen. Wer allerdings weg von schlichten Einwegmasken möchte und die eine modische Alternative tragen will, sollte einen Blick in einen Schutzmasken Shop werfen. Dort werden nicht nur verschiedene Materialien vermarktet, sondern auch unterschiedliche Designs angeboten. In einigen Shops können selbst eigene Designs kreiert werden.

E-Zigaretten im Onlineshop kaufen

E Zigaretten, die Abkürzung für elektronische Zigarette, werden in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt immer beliebter. Zudem kann auch dokumentiert werden, dass viele Raucher auf die E-Zigarette umsteigen und diesen Schritt keinesfalls bereuen. Die Nutzung der elektronischen Zigarette ist einfach und auch gesünder als das Rauchen einer Tabakzigarette. Zahlreiche hochwertige E-Zigaretten im schicken und modernen Design gestalten die Umstellung von der Tabakzigarette auf die E-Zigarette sehr einfach.

E-Zigaretten im Online-Shop kaufen

Shops für E Zigaretten gibt es heute fast überall. Die Nachfrage steigt weiterhin an und das Angebot und Sortiment der Händler, Anbieter und Shops steigt laufend an. Noch vor einigen Jahren dachten viele, dass die E-Zigarette eine Modeerscheinung sein wird. Weit gefehlt, denn der Markt boomt und täglich entschließen sich immer mehr für die E-Zigarette. Warum die elektronische Zigarette so gefragt ist, ist eigentlich sehr einfach zu beantworten. Eines sollte an dieser Stelle allerdings noch kurz erwähnt werden, es ist nicht nur der finanzielle Aspekt der viele zum Umstieg oder zur Verwendung der elektronischen Zigarette bewegt.

Wer auch immer nach einer leistungsstarken und handlichen E-Zigarette sucht, wird diese mit Garantie im Shop vorfinden können. Die Auswahl ist riesig. Günstige Einstiegsgeräte sorgen bei Neulingen für Begeisterung und wer bereits einige Erfahrungen mit dem Dampfen gesammelt hat, wird höchstwahrscheinlich die neuen Geräte mit noch mehr Leistung und Funktionen wählen.

Die Nutzung und das Handling der elektronischen Zigaretten

Klein und kompakt mit diesen Worten lassen sich die E-Zigaretten sicherlich hervorragend beschreiben. Es gibt aber auch viele extravagante Geräte, welche funkeln und mit individuellen Designs für Begeisterung sorgen können. Bei den Farben gibt es keine Grenzen. Modische Trendfarben oder lässige Designs, für jeden ist das passende Modell zu finden. Wer es eher schlicht und dezent bevorzugt, findet im Shop ebenfalls eine große Auswahl an E-Zigaretten vor.

Die Verwendung der elektronischen Zigarette gestaltet sich einfach. Die meisten Modelle sind sofort einsatzbereit. Einfach das Liquid einfüllen und schon kann gedampft werden. Mit diversen Einstellmöglichkeiten, wie etwa der Leistung, können die E-Zigaretten auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse eingestellt werden. Einfacher kann es eigentlich kaum sein. Hinzu gesellt sich der Umstand, dass es viele verschiedene Liquids gibt. Die Rede ist nun natürlich von den Geschmacksrichtungen. Bei einer Tabakzigarette sind Raucher in diesem Punkt nicht sehr flexibel.

Welche Sorten sind beliebt?

Eine gute aber auch sehr schwierige Frage. Schlussendlich sind die Geschmäcker bei Dampfern überaus unterschiedlich. Liquids mit normalem Tabakgeschmack sind ebenfalls begehrt, wie Liquids mit Apfelgeschmack oder Vanillegeschmack. Die Frage, die sich lediglich stellt ist, ob ein fruchtiger, exklusiver oder süßlicher Geschmack bevorzugt wird? Es lohnt sich aber auf alle Fälle einmal etwas Neues zu versuchen. Im E Zigaretten Shop können Dampfer alles erhalten und erwerben was für einen uneingeschränkten Genuss für die E Zigarette notwendig ist. Laufend kommen neue Produkte und E-Zigaretten in das Sortiment hinzu. Es lohnt sich somit, dass Dampfer in regelmäßigen Abständen den Shop besuchen. Dampfer sind sozusagen eine Familie und in den Shops vor Ort, können die neuen Produkte in den meisten Fällen kostenlos getestet werden. Online ist das natürlich schwierig, jedoch helfen die sehr ausführlichen Beschreibungen bei der Kaufentscheidung.